Honeywell Turbo Ventilator

Honeywell Turbo Ventilator im Test bei Ready to Ventilate

Vorteile

  • Ventilator kommt fertig aus der Box
  • Geeignet auch zur Wandmontage
  • Preis-Leistungssieger
  • Ideal für den Winter, da er senkrecht nach oben pusten kann

Nachteile

  • Kein oszillieren des Luftstroms möglich
  • Relativ laut auf Stufe 1

Ein Ventilator nicht mehr und nicht weniger. Aber vielleicht braucht man auch gar nicht mehr. Dieser solide kleine Tischventilator besitzt zwar nahezu keine Sonderfunktionen, dafür kann er Luft bewegen! Und das macht er sogar richtig gut!

Funktion

Detailansicht vom Honeywell Turbo Ventilator

Von der Seite sieht der kleine Honeywell HT900-E aus wie ein schwenkbarer Lautsprecher. Durch das runde, längliche Gehäuse wird die Luft eingesaugt und der Luftstrom im Gehäuse gebündelt. Durch die Bündelung schafft es der Turbo-Ventilator in der höchsten Stufe mit dem großen Rowenta Turbo Silence Extrem mitzuhalten, obwohl er nur einen Rotordurchmesser von 18 cm hat und dabei gerade einmal 27,7 Watt verbraucht. Damit war der Honeywell HT900-E der sparsamste Ventilator unter Volllast im Tischventilatortest und dies bei einem Kaufpreis von ca. 25 €. Der Honeywell hat drei Intensitätsstufen und kann dabei die Luft je nach Einstellwinkel waagrecht oder senkrecht pusten.

Honeywell Turbo Ventilator am Heizkörper

Dabei ist der Honeywell HT900-E  auch ein idealer Ventilator für die kalte Jahreszeit in schlecht beheizbaren Räumen Hierbei kann der Honeywell HT900-E in der Nähe der Heizung positioniert werden.   Der Luftstrom wird dabei so eingestellt, dass dieser senkrecht am Heizkörper vorbei zieht. weht. Dabei nimmt er die Wärme der Heizung besser und schneller auf, als dies eine natürliche Luftzirkulation schafft. Die Luft im Raum wird dadurch schneller warm und auch besser verteilt. Wer den Honeywell HT900-E das ganze Jahr nutzen möchte, hat sogar die Möglichkeit ihn an der Wand zu befestigen. Dafür sind auf der Rückseite des Standfußes zwei Aufnahmepunkte für Schraubenköpfe vorgesehen.

 

Der Honeywell HT900-E ist allerdings kein Ventilator für die Nacht, da er auf kleinster Stufe noch einen Lärmpegel von 42 dB erzeugt. Was in etwa doppelt so laut ist wie der Sichler 3D Ventilator, welcher der leiseste Ventilator im Tischventilatorentest mit 32 dB war. Denn eine Erhöhung der Lautstärke um ca. 10 dB empfindet der Mensch als Verdopplung der Lautstärke.

Allgemeine Daten

Marke: Honeywell
Modell: Turbo Ventilator
Modellnr.: HT900-E
Art: Tischventilator
Leitungslänge: 1,8 Meter
Rotordurchmesser: 18 cm

Leistung
Standby:0,0 Watt
Stufe 1:18,6 Watt
Stufe 2:21,4 Watt
Stufe 3:27,7 Watt

 

Wind- und Lautstärke

bei einem Meter Abstand

Stufe 1:2,8 m/s42 dB
Stufe 2:3,6 m/s44 dB
Stufe 3:4,0 m/s49 dB

 

Preis-Leistung

Honeywell Turbo Ventilator

Der HT900-E gehört zwar mit ca. 25 € zu den günstigen Ventilatoren, ist aber von der Verarbeitung trotzdem hochwertig und wirbelt für den Preis ordentlich Wind auf. Deswegen ist er von der Ventilatorenkraft unser Preis-Leistungssieger im Bereich Tischventilatoren.

Wie teuer ist es, wenn der Ventilator 6 Stunden läuft?

In unseren Beispielrechnungen betrachten wir, wie teuer es wäre, wenn der Ventilator z.B. die Nacht über 6 Stunden auf kleinster Stufe läuft oder am Tag 6 Stunden unter Volllast. Bei der Rechnung legen wir einen Strompreis von 29,61 Cent pro kWh zu Grunde.

Windstärke des Honeywell Turbo Ventilator

Auf Stufe 1 verbraucht der Honeywell 18,6 W $ 18,6 Wh $ 0,0186 kWh
0,0186 kWh * 29,61 Cent/kWh * 6 h = 3,30 Cent

Läuft der Ventilator tagsüber für 6 Stunden auf Stufe 1, so müsste man 3,3 Cent für die 6 Stunden Wind zahlen.

Auf Stufe 3 verbraucht der Honeywell 27,7 W $ 27,7 Wh $ 0,0277 kWh
0,0277 kWh * 29,61 Cent/kWh * 6 h = 4,92 Cent
Läuft der Ventilator tagsüber für 6 Stunden unter Volllast, so müsste man 4,92 Cent für die 6 Stunden Wind zahlen.

Fazit

Detailansicht vom Honeywell Turbo Ventilator

Der Honeywell Turbo Ventilator* ist der ideale Begleiter für das ganze Jahr. Im Sommer sorgt er mit seinem gebündelten Luftstrahl für ordentlichen Wirbel und im Winter verteilt er mit seiner senkrechten Einstellung die warme Luft der Heizung im Raum. Auch der Anschaffungspreis von ca. 25 € überzeugt. Dabei braucht sich der kompakte HT900-E  mit seinen 18 cm Rotordurchmesser nicht hinter seinen großen Tischventilatorenbrüder zu verstecken.

Alternativen

Wer auf der Suche nach einer stürmischen Alternative ist, sollte sich auch mal den Turbo Silence Extrem von Rowenta anschauen.

Sucht ihr aber nach einer Alternative, die in einer ähnlichen Preiskategorie ist und einfach ruhiger und etwas leiser ist, solltet ihr euch mal den Tischventilator VL 5529 von AEG anschauen.

 

Preisvergleich zum Honeywell HT900-E

ShopPreis
Preis: 29,99€
Zuletzt aktualisiert am 27.06.2019
Jetzt bei Media Markt ansehen
Preis: 44,99€
Zuletzt aktualisiert am 10.08.2019
Jetzt bei RAKUTEN: Ihr Marktplatz für alle Notwendigkeiten ansehen
Preis: 207,37€
Zuletzt aktualisiert am 01.07.2019
Jetzt bei EURONICS - Best of Electronics ansehen